Aufrufe
vor 8 Monaten

Holiday event Frühjahr 2018

  • Text
  • Murnau
  • Weilheim
  • Juni
  • Kurhaus
  • Festplatz
  • Kohlgrub
  • Bayersoien
  • Kochel
  • Kursaal
  • Flohmarkt

Wandern mit Alpakas

Wandern mit Alpakas Freizeitspaß für Groß und Klein In Lechbruck, im romantischen Königswinkel, umgeben von Lech und Allgäuer Alpen, liegt der Alpaka-Hof der Familie Hörmann, wichtige Anlaufstelle für Alpaka- Liebhaber und Besitzer. Hier können Tiere erworben, Stuten gedeckt, Schertermine und Scherservice gebucht werden, fachkundige Beratung natürlich inklusive. Im hauseigenen Hofladen dreht sich dazu alles um feinste Alpaka-Wolle und was sich daraus herstellen lässt. Das reicht von schönen Textilien bis hin zu warmen Bettwaren. Alpakas gehören wie die Lamas, zur Familie der Kamele. Ihr Körperbau ist aber kleiner und leichter, die Kopf- und Ohrenform unterschiedlich. Ausschlaggebend selbst zu züchten war für Heike und Florian Hörmann 2008 ein Fernsehbeitrag über die Alpakas Südamerikas. Sie verliebten sich auf der Stelle in die kuscheligen und sanftäugigen Tiere und gründeten nach umfangreicher Ausbildung plus diverser Prüfungen 2010 die ALPEN ALPAKAS. Ein Fachbetrieb für Haltung und professionelle Zucht von Alpakas sowie tiergestützten Aktivitäten. Die Show-Erfolge ihrer Tiere sind seitdem beachtlich und zeigen, dass die Hörmanns alles richtig gemacht haben. Da die Tiere halfterführig sind kann man mit ihnen auch Wanderungen unternehmen. Für unsere Holiday Event Leser möchte ich mehr über diese Wanderungen erfahren. Herr Hörmann, für wen eignen sich Alpaka Wanderungen? „Eigentlich eignen sich die Wanderungen für jeden. Für Junge ebenso wie für Ältere, für Schulen und Kindergärten und alle, die gerne etwas in der Natur mit Tieren unternehmen wollen“. Wie läuft so eine Wanderung ab? „Die Terminabsprache erfolgt zunächst telefonisch. Bevor es dann wirklich losgeht erfährt der Teilnehmer erst einmal mehr über Alpakas und wie man mit ihnen umgeht. Dann bekommt er sein Tier zugeteilt, die Tour wird besprochen und in Begleitung eines Guides geht es im Gänsemarsch los“. Wenn ich mir nicht ganz sicher bin ob das etwas für mich ist, kann ich das mal ausprobieren? „Natürlich man kann bei uns auch eine „Schnupperstunde“ buchen, und wer ganz vorsichtig ist, der marschiert mit seinem Alpaka und dem Guide erst mal nur für eine halbe Stunde Probe“. Gibt es unterschiedliche Touren? „Ja, je nach Kundenwunsch und Jahreszeit bieten wir ab 2 Personen und 2 Alpakas ein- und zweistündige Touren an, mit einer Jause unterwegs oder bei nicht so schönem Wetter bei uns am Hof. Besonders schön sind Sommertouren mit einem romantischen Picknick auf der Wiese. Doch was man auch wählt, es ist immer ein beglückendes Naturerlebnis. Wo immer möglich, wandern wir auf Wald- und Wiesenpfaden mit schöner Aussicht bei denen es manchmal auch ein kleines Hindernis zu überwinden gilt, das schweißt Mensch und Tier zusammen“. Finden Touren zu jeder Jahreszeit statt? „Generell machen wir die Touren das ganze Jahr über, außer, bei extremen Witterungsverhältnissen. Deshalb empfehlen wir mindestens eine Woche vorher bei uns nachzufragen“. Dürfen Kinder mit den Alpakas schmusen? „Ja, natürlich, unsere Tiere sind für Touren und den Umgang mit Kindern ausgebildet, man kann sie streicheln oder auch mal knuddeln. Allerdings zeigt das Tier auch, wann es genug hat, das muss ein Kind respektieren“. Was auch wichtig ist, was kosten die Touren? „Je nach Länge und Teilnehmerzahl kosten die Touren zwischen € 15,- und € 30,- pro Person und Alpaka. Anfrage und Anmeldung erfolgt am besten telefonisch.“ Wie ich höre, können Teilnehmer auch einen Alpaka- Führerschein machen, was wird da verlangt? „Ja, das ist eine nette Sache, besonders für Kinder. Während der Prüfung müssen sie beweisen, dass sie ein Alpaka führen können. Dabei gibt es kleine Parcours-Übungen zu bewältigen und im Anschluss dürfen sie mit Alpaka-Wolle etwas filzen. Nach dem gemeinsamen Würstel grillen erhält jeder Teilnehmer seinen Alpaka-Führerschein mit Datum und Name seines Alpakas“. Da bekomme ich selbst Lust auf eine Tour. Herzlichen Dank, Herr Hörmann und bis bald. Barbara Assmann Alpen Alpakas Schongauerstr. 54 86983 Lechbruck Tel. 0151/41 45 44 15 www. alpenalpakas.de Anmeldung für Alpaka Wanderungen: 0171-62 97 095 wir rufen dann schnellstmöglich zurück 16

Bad Kohlgrub 2018 Köhler – Moor – Kultur und Feste Gesundheit und Tradition, das sind zwei Begriffe die im historischen Moorkurort Bad Kohlgrub immer noch einen wichtigen Platz im täglichen Leben einnehmen. Zahlreiche Vereine und Gruppen organisieren im Jahresverlauf Feste, Ausstellungen, Konzerte und Treffen und bieten auch den Besuchern ein attraktives Angebot an oft einzigartigen Veranstaltungen. Das beginnt am 1. Mai mit dem traditionellen Tanz um den Maibaum der Trachtengruppen, vor der Kur- und Tourist-Information ab 19.45, nach der Maiandacht. Die Festwoche des G.T.E.V. „Edelweiß“ Bad Kohlgrub findet vom 9. Mai bis 14. Mai mit einem großen Brauchtums-Ereignis statt, dem 19. Treffen von Vereinen und Gruppen der „Vereinigung Historischer Trachten von Altbayern (Baiern)“, das dieses Jahr vom Gebirgs- und Trachtenerhaltungsverein Edelweiß Bad Kohlgrub e.V. ausgetragen wird. Das Fest wird in einem eigens aufgestellten Zelt gefeiert. 09. Mai Dreisam 10. Mai Oldtimer-Treffen mit Bieranstich 10 Uhr, 19 Uhr Sternmarsch 11. Mai Vlado Kumpan und seine Musikanten 19 Uhr 12. Mai Grosser Festabend mit Bergfeuer 13. Mai 19. Treffen der historischen Trachten von Altbayern 10 Uhr Festgottesdienst, 14 Uhr Festzug. Zum Historischen Trachtentreffen werden zahlreiche Musik- und Trachtengruppen erwartet (ca. 50 Vereine). 14. Mai Kabarett mit Martina Schwarzmann 18 Uhr 17. Köhlertage Bad Kohlgrub 27. Mai - 2. Juni Die Köhlerei hat in Bad Kohlgrub eine lange Tradition. Die Holzkohle ist das Produkt der Köhlerei. Sie war unerlässlich für die Bearbeitung von Eisen. Denn sie erzeugt beim Verbrennen deutlich mehr Hitze als gewöhnliches Holz. Die „Köhlerfreunde Bad Kohlgrub“, gestandene Mannsbilder und inzwischen auch wackere Weibsbilder, haben es sich in Erinnerung an den Ortsnamen „Kohlgrub“ zur Aufgabe gemacht, das alte und ehemals so wichtige Gewerbe wieder aufleben zu lassen und den nachfolgenden Generationen weiter zu vermitteln. Der Aufbau des Kohlemeilers erfolgt am 18. und 19. Mai. Am 27. Mai wird der Meiler um 14 Uhr angezündet. Ab 11 Uhr kann man beim musikalischen Frühschoppen interessante Vorführungen erleben. Auch für kulinarische Schmankerl ist gesorgt. Am 2. Juni morgens kann der Kohlenmeiler aufgemacht und die Kohle „geerntet“ werden. Der Termin für den Kohleverkauf wird noch bekannt gegeben. Die Köhlerfreunde Bad Kohlgrub laden alle Gäste und Einwohner Bad Kohlgrubs, die ortsansässigen Vereine sowie alle auswärtigen Besucher und Besucherinnen herzlich ein. Weitere Termine: 16. Juni Hauptstraßenfest 28. Juli 16:00 Uhr Öffentliches Sommerfest der Schützen mit Live-Musik 12. August Parkfest mit Darbietungen in historischen Trachten, Schuhplattlern, Tänzen der Ju gendgruppe, Plattlern und Auftritt der Alphornbläser. Ausweichtermin 15.8. 18. August 19:00 Uhr Stadlfest der Blaskapelle Bad Kohlgrub in Klöck‘s Stadel in Vorderkehr 19.-23. Sept. Die 4. Ammergauer Alpen Klassiktage Das Kammermusik-Festival mit exquisiten Ensembles aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Bad Kohlgrub wird zum Klassik-Kurort. Informationen zu den einzelnen Veranstatungen: www.klassiktage.com 2. Sept. Bergmesse des Trachtenvereins auf dem Hörnle um 11 Uhr Kur- und Tourist-Information Bad Kohlgrub Tel. 08845 74220 www.ammergauer-alpen.de 17