Aufrufe
vor 5 Monaten

Mittenwalder Mittnacht 2018 Hörproben

  • Text
  • Publikum
  • Mittnacht
  • Mittenwald
  • Programm
  • Kombiniert
  • Formation
  • Reihe
  • Gemeinsam
  • Mischung
  • Stimmung
  • Mittenwalder

ROXX DOXX LA SICILIA

ROXX DOXX LA SICILIA Banduntertitel: Rock’x’Roll mit vier X. Man nennt sie auch die Rockhunde aus München. Im Programm: AC/DC, Bob Dylan, Neil Young, Rolling Stones, U2, Status Quo. Neben den bekannten Knallern hat die Formation um Willi Augustin jedoch auch Titel im Programm, die nicht jeder kennt. Vor allem auch deshalb, weil die Band nicht einfach nur nachspielt, sondern der Sound durch eine ausdrucksvolle eigene Handschrift geprägt ist. Natürlich sind es die Chartbreaker und die anspruchsvollen Rock-Classiker, die ins Tanzbein gehen und durchaus auch zum Mitsingen einladen. Frontmann Willi Augustin ist auch Komponist der München-Hymne „Servus München“, die gemeinsam mit den Münchner Allstars Günther Sigl, Fredl Fesl, Werner Schmidbauer, Hanse Schoierer, Zither Manä, Dr. Will, Schorsch & de Bagasch, Albert C. Humphrey, Roland Hefter, Bimey Oberreit und Willi Augustin eingespielt wurde. Als Headliner haben sie inzwischen manches Stadtfest gerockt, wie auch bereits in Mittenwald.

ORCHESTER KURZWEIL FASL BECK Es ist nun drei Jahre her, als Hans Jürgen im Rahmen der Mittenwalder Mittnacht für eine Stimmung sorgte, die ihm niemand (mehr) zugetraut hätte. In der Tat haben die Besucher der Südtiroler Stub´n bis in den Morgen auf den Tischen getanzt. Ein Jahr später hat er das ganze nochmal mit Helena wiederholt. Heuer will er das noch einmal tun. Wen er hierzu mitbringt, ist noch offen. Erinnern wir uns: Mit ihm entstand der Evergreen-Kult, der über ein viertel Jahrhundert das Nachtleben von Garmisch-Partenkirchen prägte. So mancher mag sich an das Evergreen im Keller des früheren Königshofs erinnern, in dem sich eine ganze Reihe von Stars die Klinke reichten. Darunter die Lord, Jürgen Drews, Percy Sledge, die Troggs bis hin zu Nikki und einige mehr. Der Hauptentertainer jedoch war Hans Jürgen selbst.