Aufrufe
vor 6 Monaten

Mittenwalder Mittnacht Programm 2018

  • Text
  • Mittenwald
  • Mittnacht
  • Mittenwalder
  • Stimmung
  • Programm
  • Fretless
  • Publikum
  • Karwendel
  • Lokalen
  • Rupert
  • Event.de

BEAT BULLS BÜHNE

BEAT BULLS BÜHNE FUSSGÄNGERZONE Vor drei Jahren formierten sie sich just zur GAP-Live-Night. Bereits im Vorfeld war mit der Formation um Christian Schieder eine hohe Erwartungshaltung verbunden, zumal sich in dieser Band eine Reihe lokaler Größen zusammen fanden. Mit Harald Starken (d+fl+voc.), Franz Krönner (key + voc.), Jonny Toth (git + voc.) und Jesse Thompson (git + sax.) und David M. Turner (git + voc.) standen von Anfang an zeitlose Kracher aus drei Jahrzehnten auf dem Programm, natürlich versehen mit einem eigenen Stempel. Jetzt, drei Jahre später, sind sie die Lokalmatadore. Das Ergebnis: Volles Haus und eine tobende Menge, egal wo sie auftauchen. Ein authentisch klingender Sound, der Spielwitz und das Können aller, das auf der Erfahrung der vielen Jahre (zusammen sind es über 160 Jahre Live-Gigs in verschiedensten Bands) beruht, ist wohl der Grund, dass die Party bereits mit dem ersten Ton beginnt. So ist es keine Lüge, wenn sie behaupten: Die BeatBulls kriegen sie alle – ob jung, ob alt, ob Indie oder Mainstream. HEINZ UND DIE DETEKTIVE BÜHNE FUSSGÄNGERZONE Der bayrische Liedermacher Heinz Helbling ist kein Unbekannter. Seit 30 Jahren schreibt und komponiert er Lieder und man kennt ihn auch als „Ach Heinz“. Als Gitarrist hat er so manchen Star sowohl im Studio als auch in verschiedenen Bands auf großer Bühne begleitet. Ein Jahr lang war er in Jamaica unterwegs und hat sich dort intensiv in der Musikszene bewegt. Ausgerechnet dort hat er begonnen von bayerischen Liedern zu träumen und davon eine ganze Menge geschrieben. Zurück startete er ein neues Projekt unter dem Bandnamen „Heinz & die Detektive“, mit der er nun seine Jamaica-Träume umsetzen will. Auf bayrisch erzählt er nun Geschichten aus dem Alltag und zwischendurch auch mal eine, die erfunden klingt. Das ist die Herausforderung an das Publikum, dies detektivisch zu unterscheiden. Und manchmal ist das gar nicht so leicht. In jedem Fall wird es spannend. !!KEINE CHANCE DEM ALKOHOL!! Um den Konsequenzen hinsichtlich Alkoholgenuss vorzubeugen und der Feierstimmung keinen misslichen Abbruch zu tun,gibt es folgende Transportmöglichkeiten: Hinfahrt nach Mittenwald mit dem Wander- und Gästebus der Alpenwelt Karwendel. Fahrplan unter www.alpenwelt-karwendel.de Zurück geht es ab Dekan-Karl-Platz (Hotel Rieger) in Mittenwald um 2 Uhr, Richtung Scharnitz und Seefeld um 2.30 Uhr Richtung Krün, Wallgau und Walchensee Aussteigen auf der jeweiligen Strecke nach Bedarf Busbenutzung mit Mittnacht-Ticket kostenlos

ANDREA UND MICHAEL STERN BIERGARTEN Nachdem Mittenwald auserwählter Ort von Feriengästen ist, die nicht unbedingt zu den Nachtschwärmern zählen, weil sie bereits zu früher Morgenstunde wieder wandern wollen, möchten wir diese nicht ignorieren. Auch sie sollen heuer in den Genuss eines musikalischen Absackers kommen, kombiniert mit dem einen oder anderen Schoppen. Nicht zu verwechseln mit Marianne & Michael, weiß auch das bayrisch-tirolerische Duo Andrea (Gitarre, Gesang) und Michael (Akkordeon, Gesang) ihr Publikum zu überzeugen. Seit 17 Jahren sorgen sie gemeinsam für Stimmung. Dabei stricken sie stets spontan eine publikumsabgestimmte Mischung aus Oldies und Schlager, kombiniert mit Elementen der Volksmusik. Ihr Repertoire reicht von Andreas Gabalier bis hin zu den Zillertaler Schürzenjägern. In Dirndl und Lederhosn erfüllen sie genau das, was viele von Oberbayern erwarten. Stimmung ist ihr Metier und das nicht nur in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Zahlreiche Engagements führten sie auch in Kontinente, Länder und Städte wie Oman, Katar, Südamerika, Japan, Moskau, Kasachstan, Norwegen, Singapur, Jakarta... GEORGIARINA & THE LOOSE SCREWS ALT MITTENWALD Mit ungebremster Spielfreude und erfrischend jugendlichem Charme präsentieren sieben Musiker aus München einen Musikstil, der nicht alltäglich ist. Er basiert auf traditionellem Bluegrass, der zur amerikanischen Countrymusik zählt. Dieser wird dann mit anderen Musikrichtungen kombiniert, wobei neue Interpretationen entstehen. So bekommen die Zuhörer z.B. Songs von Elvis, The Animals oder John Lennon zu hören. Den Bogen ins heute schafft die Band mit Stücken von Mumford & Sons, Amy MacDonald, Alison Krauss oder den Dixie Chicks. Dazu kommen Eigenkompositionen und Traditionals. Mit Fiddle, Mandoline, Banjo, Dobro, Kontrabass, zwei Gitarren, und nicht zuletzt durch drei kesse Mädels an der Front, bekommt ihre Musik einen besonderen Charakter. Gute Laune und ein stimmungsvoller Abend sind auf jeden Fall garantiert! Wer bei Country-Musik „Truck Stop“ oder „Gunther Gabriel“ erwartet, sollte sich stattdessen mehr auf BossHoss oder Dixi Chicks einstellen.